Handelsvertretervertrag – Checkliste und Expertentipps

Checkliste: Was sollte in Handelsvertreterverträgen geregelt werden?

Hier finden Sie eine Checkliste über die wichtisten Regelungsbestandteile in einem Handelsvertretervertrag, die Sie mit Ihrem Vertragspartner abstimmen sollten:

  • Überschrift des Vertrages
  • Bezeichnung der Vertragsparteien
  • Genaue Beschreibung und Angabe der zu vertreibenden Produkte
  • Zuweisung des Gebietes oder des Kundenkreises (Tätigkeitszuweisung oder Bezirksschutz)
  • ggf. Alleinvertretung, Kunden-/ Bezirksschutz
  • ggf. Inkassovollmacht
  • ggf. ausdrückliche Benennung der Tätigkeit im Nebenberuf
  • Aufgaben und Befugnisse des Handelsvertreters (ggf. Abschlussberechtigung)
  • Pflichten des Handelsvertreters
  • ggf. Übernahme Delkredere gegen zusätzliche Provision
  • ggf. Vertretungsregelung bei Urlaub und Krankheit
  • Pflichten des Unternehmers
  • Provision (Definition der provisionspflichtigen Geschäfte, Fälligkeit des Provisionsanspruchs, Retouren, Abrechnungsmodalitäten)
  • ggf. Aufwendungsersatz
  • ggf. Änderungsvorbehalt
  • Vertragliches Wettbewerbsverbot, gegebenenfalls mit Ausnahmen
  • ggf. nachvertragliches Wettbewerbsverbot (Karenzentschädigung beachten)
  • Dauer des Vertrages (unbestimmte Zeit, ggf. Befristung, ggf. Verlängerungs- oder Optionsklausel)
  • Rückgabe von Gegenständen, Aufrechnung und Zurückbehaltung
  • Ausgleichsanspruch (z.B. Art und Weise der Berechnung, Aufrechnung mit Darlehen bzw. Einstandszahlung)
  • Entgeltzahlung bei Übergabe eines Kundenstamms, Anrechnung gegen Handelsvertreterausgleich
  • Abgeltung, Abtretung und Verjährung von Ansprüchen, ggf. Verkürzung
  • Gerichtsstand und Erfüllungsort
  • ggf. Schiedsgerichtsvereinbarung
  • Datum und Unterschriften der Vertragsparteien